Maverick ET 733 Funk-Thermometer

Ein gutes Thermometer kann einem beim Zubereiten von Speisen so manchen Ärger ersparen. Bei vielen Fleisch- und Geflügelgerichten geht es häufig um die sogenannte Kerntemperatur. Diese Kerntemperatur entscheidet über den Gargrad im Inneren meines Fleisches oder Geflügels. Man kann daran ablesen, ob das Fleisch bzw. Geflügel schon durch oder noch „rosa“ ist. Ebenso kann man damit vermeiden, dass es so gar ist, dass es trocken wird.
Dies gilt für das Grillen aber auch, wenn ich mein Fleisch im Backofen garen möchte. Aus diesem Grund ist ein gutes Thermometer unverzichtbar.
Ich habe mir dafür das Maverick ET 733 zugelegt. Das Maverik benutze ich nun schon eine ganze Weile und möchte Euch in diesem Bericht meine Erfahrungen, die ich gesammelt habe, zeigen.
Das Schöne ist, dass das Maverik komplett einsatzbereit geliefert wird. Selbst die Batterien sind im Lieferumfang enthalten. Das finde ich schon mal sehr löblich.
Im Lieferumfang enthalten sind neben den Batterien 😉 der Sender, der Empfänger, zwei Fühler, zwei Halteklammern für die Fühler sowie der Halter für den Sender. Beim Empfänger wird das Batteriefach einfach aufgeschoben und die Batterien eingelegt.
Um beim Sender die Batterien einzulegen, benötigt man einen kleinen Schraubendreher. Da der Sender in der Regel am Grill hängt und dieser sicher auch mal nass wird, wurde dem Sender eine verschraubbare Abdeckung mit einem Dichtungsring verpasst. So ist weitestgehend gewährleistet, dass dort keine Feuchtigkeit eindringen kann.

Auf der Rückseite des Senders sind die beiden Kreuzschlitzschrauben. Diese lösen um die Batterien einzulegen.
Auf der Rückseite des Senders sind die beiden Kreuzschlitzschrauben. Diese lösen, um die Batterien einzulegen.

Oberhalb des Batteriefaches befinden sich die beiden Schalter für on/off und die Umschaltung zwischen Fahrenheit und Grad Celsius. Seitlich am Sender, links und rechts unter einer Verschlusskappe versteckt, sind die Anschlüsse für die beiden Messfühler.

Hier sieht man den Anschluss für den Messfühler Nr.1. Der zweite befindet sich auf der anderen Seite des Senders.
Hier sieht man den Anschluss für den Messfühler Nr.1. Der zweite befindet sich auf der anderen Seite des Senders.

Wie schon erwähnt, gehört die Halterung für den Sender zum Lieferumfang. Diese Halterung ist drehbar, so dass man den Sender hinstellen oder aber auch an den Grill hängen kann.

Gut zu sehen ist die Halterung des Senders.
Gut zu sehen ist die Halterung des Senders.

Hier noch mal der Sender mit beiden angeschlossenen Messfühlern. Natürlich kann man das Maverick ET 733 auch nur mit einem Fühler betreiben.

Beide Messfühler sind am Sender angeschlossen.
Beide Messfühler sind am Sender angeschlossen.

Der Empfänger des Maverick ET 733 verfügt über ein großes beleuchtetes Display. Auf diesem Display kann man alle Daten sofort, ohne irgendetwas umzuschalten, ablesen. Im oberen Bereich des Displays werden vordefinierte Programme, die im Gerät hinterlegt sind, angezeigt. Darunter mit der befindet sicht die Anzeige für den ersten Messfühler. Dort kann man eine Temperatur vorgeben und sobald diese erreicht ist (Temperaturanzeige in Klammern), meldet sich der Empfänger des Maverick ET 733 lautstark zu Wort. Somit ist die erste Messsonde prima geeignet, eine Kerntemperatur zu messen. Direkt darunter befindet sich die Anzeige für den zweiten Messfühler. Hier hat man zwei Möglichkeiten der Einstellung. Einen HI-Wert, dieser gibt die maximal obere Temperatur an und einen LO-Wert. Bei Über- oder Unterschreiten dieser vorgegebenen Werte meldet das Gerät sich auch wieder. Dieser Messfühler eignet sich hervorragend für die Garraumtemperaturüberwachung. Dieses ist wichtig,  wenn man z.B. Pulled Pork oder andere „Long Jobs“ machen möchte. Dort ist es sehr wichtig, bestimmte Temperaturen beim langsamen Garen nicht zu über- bzw. unterschreiten. Die Tasten auf dem Gerät sind zum einen: Einschalten, Licht, Wahl des Programmes, Hoch und runter zum Einstellen der vorgegebenen Temperatur und Umschaltung zwischen Fahrenheit und Grad Celsius. Der Empfänger hat auf der Rückseite einen ausklappbaren Ständer, so dass das Gerät gut auf dem Tisch steht.

Sender und Empfänger nebeneinander. Das große Display liefert alle Informationen auf einen Blick.
Sender und Empfänger nebeneinander. Das große Display liefert alle Informationen auf einen Blick.

Ein tolles Zubehörteil, welches auch im Lieferumfang ist, sind die Klammern, um den Messfühler auf dem Grillrost zu befestigen. Gut durchdacht und absolut hilfreich.

Der Halter für den Messfühler am Grillrost.
Der Halter für den Messfühler am Grillrost.

Wer neben dem Maverick ET 733 auch noch über die Rotiserie von Moesta BBQ verfügt, kann sich doppelt freuen. Die Jungs von Moesta haben ihrem Drehspieß eine Nut verpasst und dem Lieferumfang der Rotisserie einen Magneten beigelegt. Somit kann man das Maverick auch am Drehspieß benutzen, ohne dass sich das Kabel nach der 10. Umdrehung komplett aufgewickelt hat.
Mehr zu der Rotisserie findet Ihr hier.

Durch einen selbsklebenden Magneten kann man das Thermometer am Griff anbringen und das Kabel wickelt sich so nicht auf.
Durch einen selbsklebenden Magneten kann man das Thermometer am Griff anbringen und das Kabel wickelt sich so nicht auf.

Mein Fazit zu dem Maverick ET 733: Ein klasse Teil und für zurzeit 67,80 € bei Amazon sicher ein erschwinglicher Preis. Mir hat das Maverick bei etlichen „Long Jobs“ schon sehr geholfen und ist für mich für viele Gerichte unverzichtbar. Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *