3 Kg Salami für die Tonne

Nachdem ich den Reifeschrank fertig gestellt habe, war es natürlich klar das da sofort was rein muss 😉
Was liegt also näher als sich endlich in den lang gewünschten Salamis zu probieren. Da es die ersten Salamis werden sollten habe ich mich Gott sei dank in der Menge etwas zurück gehalten. Die Herstellung war schon etwas holperig, da ich den eigentlich laut Rezept frischen Rückspeck nicht so kurzfristig bekommen konnte. Natürlich habe ich auch das Fleisch nicht lange genug im Froster gelassen und somit war das Brät zu warm. Und noch einen Fehler habe ich gemacht: Man sollte die fertigen Salamis bevor sie in den Reifeschrank gehängt werden mit einem trocknen Tuch abwischen um so ggf. Fett und Fleischreste zu entfernen.
So eine Aktion nennt man Lehrgeld. 🙂

Zum Wochenende kommt eine neue Rutsche. So leicht gebe ich nicht auf.
Hier noch das Bild mit dem „Pelz“ 🙁

Salami mit "Pelz"